Hundeschwimmweste Test

Im Grunde genommen haben sich Hundeliebhaber darauf eingestellt, dass Sie Ihren Urlaub nicht mit dem Flugzeug starten können. Beliebte Urlaubsziele liegen daher in Deutschland oder in den umliegenden Ländern. Damit man dennoch nicht auf den Badeurlaub verzichten muss, gibt es spezielle Schwimmwesten für den Hund. Die beste Schwimmweste für den Hund ist diejenige, die sich wie eine zweite Haut an den Hundekörper schmiegt und diesen nicht in seinen Bewegungen beeinträchtigt.

Hundeschwimmweste Test 2017 – besten drei auf Amazon.de!

Angebot
Nobby - Schwimmweste
98 Bewertungen
Nobby - Schwimmweste
  • mit reflektierenden Streifen
  • justierbare Klickverschlüsse an Hals und Bauch
  • waschbar bis 30°C
Ruffwear - Schwimmweste
23 Bewertungen
Ruffwear - Schwimmweste
  • Abriebfeste Materialien sorgen für lange Lebensdauer
  • Natürliche Schwimmposition, durch strategisch angebrachte Auftriebszellen
  • Starker, eng anliegender Griff, der optimal platziert ist um den Hund aus dem Wasser zu helfen
EzyDog - Schwimmweste
84 Bewertungen
EzyDog - Schwimmweste
  • Modisch und äußerst vielseitig
  • Hohe Belastbarkeit
  • Tragegriff an der Rückseite

Für welche Schwimmweste für Hunde entscheiden?

Der Testsieger unter den Schwimmwesten für Hunde ist die Ruffwear. Es gibt sie in verschiedenen Größen. Die Weste hat die Farbe rot-silber und sie wird mittels Klett-und Klickverschlüssen geschlossen. Die Weste verfügt über einen stark eng anliegenden Griff und hat verschiedene Reflektoren. Sie lässt sich leicht mit einer Hand anziehen, schränkt die Bewegung des Hundes nicht ein und hat ein sportliches Design.

Der Preis-Leistungs-Sieger ist die EzyDog ZSDLRED. Es gibt sie nur in der Größe L. Verschlossen wird die Weste mit Klick- und Klettverschlüssen. Die Farbe der Weste ist schwarz-orange. Auch diese Weste verfügt über einen Bergegriff und Reflektoren. Die Weste hält sehr warm, besteht aus einem dicken Material, was für einen hohen Auftrieb sorgt. Der Verschluss ist groß und sehr langlebig.

Sicherheit beim Hund geht vor – die Rettungsweste

Hundehalter lieben das kühle Nass und möchten natürlich auch ihren Hund an diesem Spaß teilhaben lassen. Damit der Hund sicher ist, sollte er in jedem Fall eine Rettungsweste tragen. Dabei ist es vollkommen egal, ob man den Hund nur auf dem Boot dabei hat oder ob der Hund direkt ins Wasser geht. Ideal ist die Schwimmweste auf für ältere Hunde, die nicht mehr soviel kraft haben oder wenn es gar Strudel und Wellen im Gewässer gibt. Ein gesunder Hund, der gelegentlich mal ins Wasser springt, benötigt natürlich nicht gleich eine Schwimmweste. Am Anfang mag der Hund sicherlich skeptisch der Schwimmweste gegenüberstehen. Er wird sich kaum bewegen wollen. Sitzt die Schwimmweste aber bequem, dann wird auch der Hund bald die Vorteile erkennen und sich nicht mehr gegen die Schwimmweste sträuben.

Die Vor- und Nachteile einer Schwimmweste für Hunde:

Die Vorteile einer Hundeschwimmweste lassen sich nicht von der Hand weisen.

  • Sicherheit sollte der Hund aus Versehen über Bord gehen
  • Weste hat Bergegriff, der die Rettung erleichtert
  • Hilfe für ängstliche und kranke Hunde, schwimmen zu können

Nachteile können an dieser Stelle nur einer genannt werden: Der Hund verliert die volle Kontrolle, denn mit der Schwimmweste treibt er immer oben. Übrigens ist die Schwimmweste nicht als Dauerkleidung gedacht, denn sie ist sehr sperrig.

Worauf sollte man beim Kauf einer Schwimmweste für Hunde achten?

Das wichtigste ist der perfekte Sitz der Schwimmweste, denn sie darf den Hund nicht in seiner Bewegungsfreiheit einschränken. Natürlich darf sie nirgends einschnüren und zu locker sollte sie auch nicht sitzen. Es gilt darauf zu achten, dass der Rutenansatz nicht verdeckt wird, denn er dient der Steuerung des Hundes.

Die Schwimmweste für Hunde sollte über einige Sicherheitselemente verfügen. Dazu zählen der Bergegriff am Rücken, diverse Reflektoren und natürlich auch eine Signalfarbe der kompletten Schwimmweste.

Schwimmweste mit Halsband kombinieren?

Da eine gut sitzende Schwimmweste nicht den Hals des Hundes abschnürt, sondern vielmehr auf Brusthöhe anliegt, kann der Hund ein Halsband tragen. Hier gilt es darauf zu achten, dass das Halsband wie auf hundegeschirrtest.de wassertauglich ist und dass die Steuermarke nicht verloren geht.

Große Auswahl an Schwimmwesten für Hunde gibt es auf Amazon.de:

Quelle: hundebox-test.de

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*